Opera et Cetera hat zusätzlich zu diesem Anlass ein Jubiläum zu feiern

 

Noch bevor wir etwas ausführlicher über Thanksgiving und Erntedank schreiben, möchten wir Ihnen gleich zu Beginn mitteilen, was Opera et Cetera zusätzlich bewegt an diesem wichtigen Tag.

Opera et Cetera hat zusätzlich zu diesem Anlass ein Jubiläum zu feiern. In Dankbarkeit für unsere Arbeit, in Dankbarkeit unserem Publikum gegenüber, feiern wir 10 Jahre Opera et Cetera. Das ist unser Konzert zum 10 jährigen Bestehen. Im Weingut Kopp vor 10 Jahren begann unsere musikalische Laufbahn im Rheingau. Es gibt also genug Gründe, in diesem Jahr Jahr ein besonderes Thanksgiving zu feiern.

Feiern Sie mit uns. Musikalisch bietet Opera et Cetera das Beste aus all den Jahren. So viel wie geht, so viel wie uns die Pandemie erlaubt und so viel die Sängerinnen und Sänger geben können.

Thanksgiving und Erntedank haben etwas gemeinsam

 

Weil Ureinwohner in Amerika den eingewanderten Europäern geholfen hatten, konnten diese im Herbst 1621 eine so reiche Ernte einfahren, dass sie zum Dank ein dreitägiges Festmahl gaben und ihre Helfer dazu einluden. Thanksgiving wird seither Jahr für Jahr gefeiert, um Danke zu sagen. Für viele Amerikaner ist Thanksgiving wichtiger als Weihnachten.

Unser europäisches Erntedank ist also gar nicht so weit weg in der Bedeutung, denn auch wir feiern ein Erntedankfest, wenn auch nicht so bedeutungsvoll und mit anderem kulturellen Hintergrund.

 

Der 4. Donnerstag im November – jedes Jahr

und warum es den Black Friday gibt

 

Dieses Thanksgiving fällt 2021 auf den 25. November – immer der 4. Donnerstag im November. Der Donnerstag, an dem wir so oft schon im Weingut Kopp zu Gast waren. Das passt doch.

Nach diesem Donnerstag folgt immer ein Freitag (;-), ein besonderer Freitag, nämlich Black Friday. Dieser „Schwarze Freitag“ ist nicht zu verwechseln mit einem schlechten Tag an der Börse (dieser Black Friday ist in den 1930er Jahren zu verorten). Die meisten Amerikaner haben nach dem Thanksgiving-Donnerstag einen freien Tag, naturgemäß den Freitag als Brückentag. Da ist SHOPPING angesagt. Es wird eingekauft und umgesetzt was die Kreditkarte hergibt.

Angesichts immenser Sonderangebote werden nicht selten auch die ersten Weihnachtseinkäufe erledigt. Auch verständlich, denn bereits 4 Wochen später ist Weihnachten. Wir wissen alle, wie schnell die Zeit vergeht. Die Einzelhändler schrieben und schreiben schwarze Zahlen an diesem speziellen Freitag. Gute Umsätze und schwarze Zahlen für die Händler etablierten den Begriff „Black Friday“.

Auch wir in Europa erfahren ebenso besondere Angebote. Zumindest ONLINE ist der Begriff Black Friday Sonderangebote nicht mehr unbekannt, gleich gefolgt von Cyber Monday. Aber damit wollen wir jetzt nicht langweilen.

Erntedank und Thanksgiving Gemeinsamkeiten und Unterschiede

 

Man könnte annehmen, dass das amerikanische Thanksgiving mit dem europäisch-christlichen Erntedankfest identisch ist. Beide Feste stellen ein Erntefest dar. Bei beiden Festen geht es um den Dank für die Gaben der Natur. Beleuchtet man den kulturellen Hintergrund der Festtage, stellt sich heraus, dass bei Thanksgiving eine Ableitung aus dem Erntedankfest wahrscheinlich ist.

Aber es lag nicht allein bei den europäischen Einwanderern, die sich bei den Ureinwohnern für deren Hilfestellung mit einem Fest bedanken wollten. Vielmehr war es bei den nordamerikanischen Ureinwohnerstämmen üblich, der Natur nach eingebrachter Ernte zu danken. Preiselbeeren, Truthahn, Kürbis, Mais und Süßkartoffeln sind heute noch typische nordamerikanische Lebensmittel.

Ansonsten gibt es schon gravierende Unterschiede. Das Datum. Während Thanksgiving, dessen festes Datum, im Jahr 1863, auf den vierten Donnerstag im November, als Nationalfeiertag festgelegt wurde, feiern wir Erntedank in Europa am 1. Sonntag im Oktober. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist das das üblichste Datum. Es gibt Ausnahmen wie zum Beispiel bei einigen Weinbauern, die das Erntedankfest erst nach abgeschlossener Lese der Trauben begehen. Unser Michael Kopp feiert aber mit uns.

Ein weiterer Unterschied ist der kulturelle Hintergrund:  In Gottesdiensten und Prozessionen wenden sich Gläubige dankend an Gott für die Gaben aus der Natur. Armen- und Waisenhäuser wurden mit Nahrungsmitteln beschenkt. Im christlichen Europa ist Erntedank ein überwiegend kirchlicher Feiertag.

Fazit

Thanksgiving ist in den USA noch heute ein Feiertag.  Die Zusammenkunft der Familie ist groß geschrieben und ist oft bedeutsamer als Weihnachten. Vor dem Essen zu beten ist zwar nicht fremd, aber selten finden kirchliche Zeremonien statt, die mit dem früher im Jahr begangenen, kirchlichen Erntedankfest etwas gemeinsam haben.

Opera et cetera Gala

E-Mail Liste

Sie werden benachrichtigt: Neue Termine, Änderungen, spezielle Events etc.

Vielen Dank. Bitte E-Mail Adresse im Postfach bestätigen...